Bericht TT-Nachtturnier 2010

Rekordbeteiligung beim Tischtennis-Nachtturnier in Waldangelloch 

Das in der Eugen-Hagmaier-Halle in Waldangelloch zum vierten Mal ausgetragene Tischtennis – Nachtturnier für 2er Mannschaften konnte ein großes und leistungsstarkes Starterfeld von insgesamt 47 Mannschaften verzeichnen. Das Turnier wurde in zwei Leistungsklassen durchgeführt, einer Herren B-Klasse für Spieler bis zur Kreisklasse A und einer Herren A-Klasse für Spieler ab Kreisliga bis zur Badenliga und sogar Oberliga. Dem Aufruf des TTC Waldangelloch folgten nicht nur Mannschaften aus dem Kreis Sinsheim sondern auch aus dem Kreis Mannheim, Heidelberg, Mosbach, Bruchsal und Karlsruhe bis zu einer Entfernung von 80 km.

Die Herren B-Klasse startete die Gruppenphase mit 32 Mannschaften und die Herren A-Klasse hatte in der Gruppenphase 15 Mannschaften. Es qualifizierten sich jeweils die zwei Bestplatzierten zu einer KO-Runde.

Bei der Herren B-Klasse ergaben sich nach dem Achtelfinale, folgende Ergebnisse im Viertelfinale: TTV Sulzfeld mit Sebastian Zehender und Sebastian Barth gegen TTC Neureut mit Ralf Köhle und Patric Seidt 1 : 3, St. Ilgener Unikate mit Roman Keller und Jürgen Hauptmann gegen TTC Lobbach mit Michael Schupp und Friedbert Freund 3 : 1, TTC Gemmingen mit Tim Holaschke und Christian Schuckert gegen TTC Stutensee mit Jürgen Rosenthal und Martin Nagel 0 : 3 sowie „Die Draufgänger“ vom SV Eichelberg mit Jörg Hirsch und Andreas Beck gegen TV Bad Rappenau 3 mit Joachim Klappenecker und Thomas Schneider 3 : 2.

Somit kam es zu den beiden Halbfinalpaarungen TTC Neureut gegen St. Ilgener Unikate und TTC Stutensee gegen „Die Draufgänger“ bei denen sich die Teams von St. Ilgener Unikate und „Die Draufgänger“ durchsetzen konnten. Beim Spiel um Platz 3 eroberte sich der TTC Neureut mit Ralf Köhle und Patric Seidet gegen den TTC Stutensee die Pokale für den 3. Platz.

In einem spannenden Endspiel konnten sich die St. Ilgener Unikate mit Roman Keller und Jürgen Hauptmann bei Ihrer ersten Teilnahme in Waldangelloch gegen „Die Draufgänger“ vom SV Eichelberg mit Jörg Hirsch und Andreas Beck mit 3 : 1 durchsetzen und sicherten sich die Pokale und den Geldpreis für die Erstplatzierten in der Herren B – Klasse.

Bei der Herren A–Klasse für Spieler ab Kreisliga bis zur Badenliga und sogar Oberliga wurde ebenfalls zuerst eine Gruppenphase gespielt. Auch hier qualifizieren sich jeweils die zwei Bestplatzierten für eine KO-Runde. Die Viertelfinalspiele brachten folgende Ergebnisse: „Die Flaschen“ vom TTC Odenheim mit Christian Kaufhold und Christopher Steinhauser gegen „Doppel muss nicht sein“ vom TTV Mühlhausen mit Frank Jentsch und Christian Börchers 3 : 0, „Ab an die Bar“ mit Adam Dziadkowiec aus Neckarbischofsheim und Adrian Neuberger aus Rohrbach gegen Dilje 2 aus St. Ilgen mit Jens Volbehr und Robin Maier 3 : 1, TTC Langensteinbach mit Ralf Neumaier und Michael Kimmich gegen „Bier ist mein Gemüse“ vom TTC Rohrbach mit Armin Mette und David Schneider 3 : 1 und SG N´bischofsheim/Mühlhausen mit Marc Seel und Hubert Gruber gegen Dilje 1 aus St. Ilgen mit Willi Sauerborn und Dominik Meier 3 : 1.

Im Halbfinale konnte „Ab an die Bar“ gegen „Die Flaschen“ mit 3 : 1 gewinnen und im zweiten Halbfinale setzte sich SG N´bischofsheim/Mühlhausen gegen TTC Langensteinbach mit 3 : 1 durch. Platz 3 erreichten „Die Flaschen“ vom TTC Odenheim mit Christian Kaufhold und Christopher Steinhauser.

Das Endspiel bestritt die Mannschaft „Ab an die Bar“ mit Adam Dziadkowiec (Neckarbischofsheim) und Adrian Neuberger (Rohrbach) gegen den Titelverteidiger SG Neckarbischofsheim/Mühlhausen mit Marc Seel und Hubert Gruber. Das Endspiel war wieder mal an Spannung kaum zu übertreffen. Nach den ersten beiden Einzeln stand die Begegnung 1 : 1 und es folgte das wichtige Doppel, welches „Ab an die Bar“ für sich entscheiden konnten und somit mit 2 : 1 in Führung gingen. Anschließend setzte sich aber Marc Seel gegen seinen Vereinskamaraden Adam Dziadkowiec durch und konnte für den 2 : 2 Ausgleich sorgen. Somit entschied das letzte Spiel über den Turniersieg. In einem knappen 5-Satz Spiel setzte sich die Erfahrung von Hubert Gruber gegen den jungen Adrian Neuberger schließlich durch und holte den entscheidenen dritten Sieg für die die Spielgemeinschaft aus Neckarbischofsheim und Mühlhausen und verteidigten somit Ihren Titel von vor 2 Jahren.

Nach den begeisterten Finalspielen der jeweiligen Leistungsklassen wurde die Siegerehrung nachts um 6.00 Uhr durchgeführt. Der Veranstalter gratulierte den Siegern und überreichte Pokale und Geldpreise und freute sich über die Begeisterung der Tischtennisspieler an diesem Turnier. 

Nach dem Begegnungen feierten Spieler wie Zuschauer noch bis in die frühen Morgenstunden an der schon berüchtigten TTC – BAR das schöne Turnier und freuen sich bereits jetzt auf das nächste Tischtennis–Nachtturnier im Mai 2012 in Waldangelloch.

Aktuelle Seite: Start Nachtturnier TT-Nachtturnier 2010